Kirchliches Leben

Firmung

Firmung

Das neue Leben, das der Christ mit der Taufe empfängt, soll wachsen und sich entfalten. Für ein Kind geschieht das zunächst, indem es am Glaubensleben in Familie und Gemeinde teilnimmt und "mitglaubt". Eines Tages genügt es dem jungen Menschen nicht mehr, zu sagen: "das machen meine Eltern so." Er muss lernen, selbst zu entscheiden, welchen Weg er einschlägt, welches Ziel er setzt. In diesem Lebensabschnitt wird das Sakrament der Firmung gespendet.


Taufe, Firmung und Eucharistie sind die drei Sakramente, durch die ein Christ in die Gemeinde eingegliedert wird. Firmung bedeutet Bekräftigung, Stärkung. Die Firmung wird in der Regel vom Bischof gespendet. Zunächst streckt er die Hände über die Firmbewerber aus und ruft den Heiligen Geist auf alle herab. Dann legt er jedem Einzelnen die Hand auf. Danach nennt er den Firmling bei seinem Namen und spricht: „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist“. Dabei salbt er ihm die Stirn mit Chrisam. Der Gefirmte antwortet: Amen. Dies Geschehen macht sichtbar, was die Firmung bewirkt. Sie ist das Zeichen für den einzelnen Christen, dass Gottes Heiliger Geist ihn ergreifen und bewegen will. Der Firmbewerber erfährt bei der Handauflegung das Ja Gottes zu sich selbst.


Die Salbung mit Chrisam soll ihn für das Leben stärken, denn sie erinnert an Christus, den Gesalbten. Die Firmung bestärkt das, was in der Taufe begonnen hat. Jetzt macht sich der junge Mensch selbst ganz bewusst auf den Weg des Glaubens. Die Firmung ist das Sakrament des Erwachsenwerdens. Sie ermutigt und befähigt dazu, für Christus Zeugnis abzulegen in Kirche und Öffentlichkeit. In unserem Dekanat Kassel/Hofgeismar wird dieses Sakrament alle zwei Jahre gespendet. Zur der Vorbereitung auf die Firmung werden die Jugendlichen, die zwischen 14 und 16 Jahre alt sind, eingeladen. 

 


Firmvorbereitung 2019

In unserem Pastoralverbund St. Heimerad Wolfhager Land wird im November 2019 das Sakrament der Firmung gespendet.

Bislang war es üblich, mit der Firmvorbereitung ein Jahr zuvor zu beginnen. Die Erfahrungen der vergangenen Jahre haben aber gezeigt, dass aufgrund der recht langen Vorbereitungszeit (vgl.: Die Vorbereitung auf die Erstkommunion dauert 7 Monate!) bei vielen Jugendlichen mehr und mehr „die Luft raus war“, statt der lange „Atem des Hl. Geistes“ vorhanden. Daher wird die Firmvorbereitung 2019 erst in der Fastenzeit ab März beginnen.

Dazu werden alle katholischen Jugendlichen unserer Kirchengemeinde St. Maria Wolfhagen, deren Geburtsdatum zwischen dem 01.07.2003 und dem 30.06.2005 liegt, gegen Ende 2018 automatisch angeschrieben und zu einem Informationsabend eingeladen.

Auch ältere Jugendliche, die noch nicht gefirmt wurden, sind herzlich zur Firmvorbereitung eingeladen. Sie mögen sich bitte Anfang 2019 bei Gemeindereferent Alexander v. Rüden (Tel. 05693-9169283 oder im Pfarrbüro (Tel. 05692-5511) melden. Das gleiche gilt für Jugendliche passenden Alters, die auf dem Gebiet einer anderen Pfarrei wohnhaft sind, jedoch in Wolfhagen gefirmt werden möchten. 

 

Katholische Kirchengemeinde

St. Maria • Wolfhagen


Friedensstraße 13
34466 Wolfhagen


 

Kontakt


Telefon: 05692 / 5511

Fax: 05692 / 996166


 

Pfarrbüro - Öffnungszeiten


Dienstag: 9.00 - 15.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 bis 13.00 Uhr

 
Katholische Pfarrgemeinde St. Maria, Wolfhagen
 


© St. Maria • Wolfhagen   

 

Katholische Kirchengemeinde
St. MariaWolfhagen


Friedensstraße 13
34466 Wolfhagen



Telefon: 05692 / 5511

Fax: 05692 / 996166



© St. Maria • Wolfhagen